Falsche "Ölablassschraube" erwischt - was nun?

Hier werden Tipps und Tricks rund um die Technik ausgetauscht.
Antworten
Badel
Beiträge: 8
Registriert: 14 Mär 2022, 12:50

Falsche "Ölablassschraube" erwischt - was nun?

Beitrag von Badel »

Hallo zusammen,

ich Depp... wollte schnell in der Mittagspause vor Start der Saison noch einen Ölwechsel bei der MSX 125 Bj 2014 machen. Jedoch habe ich die falsche "Ölablassschraube" erwischt. Mir kam etwas Öl und eine lange Feder entgegen geflogen...

Wie muss dies wieder korrekt zusammengebaut? Feder unten auf die Magnetschraube aufstecken und die Feder dann zusammendrücken und wieder mit rund 20 NM eindrehen?

Wird sie automatisch wieder mit Öl versorgt wenn ich das eigentliche Motoröl wechsele? Ist ggf. noch ein weiteres Kleinteil in die Wanne gefallen welches noch erforderlich ist? War jetzt "nur" Schraube und Feder.

Muss ich sonst was spezielles beachten oder hat einer einen Ausschnitt aus dem Werkstatthandbuch?

Vielen Dank :D

Badel
Beiträge: 8
Registriert: 14 Mär 2022, 12:50

Re: Falsche "Ölablassschraube" erwischt - was nun?

Beitrag von Badel »

…hier noch Bilder von meinem Missgeschick :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Evil K.
Beiträge: 600
Registriert: 21 Jun 2020, 18:17

Re: Falsche "Ölablassschraube" erwischt - was nun?

Beitrag von Evil K. »

MSX
U
R
R On

@
Surron-forum.de

Antworten